Audits für Wertschätzung und Beteiligung

Das Schulklima und die Beteiligung von Schüler*innen an der Gestaltung des schulischen Alltags sind Qualitätsmerkmale „guter Schule“ und Elemente einer Kultur der Wertschätzung. Das Audit-Verfahren wird von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung als ein Instrument schulinterner Qualitätsentwicklung empfohlen. Ein Audit-Prozess versammelt Vertreter*innen verschiedener schulinterner Akteursgruppen (Lehrende, Schüler*innen, Schulleitung u. a.), um den Ist-Stand der Schule zum Thema zu machen oder als Qualitätsmerkmal (z. B. Schüler*innenbeteiligung) gemeinsam zu bewerten und daraus konkrete Schritte für Veränderungen zu ziehen. Unser Projekt bietet Einführungen zu Audits an Berliner Oberstufenzentren zu den Themen Schulklima, Wertschätzung und Beteiligung von Schüler*innen am Schulleben an, die dann bei Bedarf von unserem Projekt „Hör mir zu!“ weiter bearbeitet werden.

Zum Projekt Audits für Wertschätzung und Beteiligung und Audits gegen Islamfeindlichkeit und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF)

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie mehr über unser Angebot “Audits für Wertschätzung und Beteiligung erfahren möchten.