Zusammen Dual – Brandenburger Berufsschulen und Betriebe für Demokratie und Vielfalt!

Gemeinsam mit Berufsschullehrer:innen und Ausbilder:innen wollen wir das demokratische Bewusstsein und Handeln im dualen Ausbildungssystem befördern. Im Rahmen unseres Modellprojektes vermitteln wir Wissen und Methoden zur Förderung von Demokratie und Vielfalt in Berufsschule und Betrieb und wollen diese besser verankern.

Der Ansatz unserer politischen Bildungsarbeit ist die Beteiligung aller Akteur:innen im dualen Ausbildungssystem:

In Form eines Round-Tables tauschen sich Berufsschullehrer: innen mit Ausbilder:innen zu Möglichkeiten und Herausforderungen der Vermittlung von politischer Bildung und demokratischen Kompetenzen in Schule und Betrieb aus. Gemeinsam ermitteln wir den Bedarf demokratiepädagogischer Maßnahmen und entwickeln Handlungsroutinen. Der Round-Table soll außerdem der Vernetzung mit den Akteur:innen der betrieblichen Ausbildung dienen. Der Austausch zwischen den verschiedenen Akteur: innen soll nachhaltige Impulse zur Integration von politischer Bildung setzen. Es werden Möglichkeiten zur Stärkung von Demokratiekompetenzen in Betrieben und Berufsschulen gesucht und aufgezeigt.

Zusätzlich unterstützen wir Lehrkräfte, Sozialpädagog:innen und Ausbilder:innen mit demokratiepädagogischen Fortbildungen. Die Teilnehmenden werden für moderne Formen demokratiegefährdender Ansichten sensibilisiert und können sich Methoden zur Umgangsweise und Auseinandersetzung mit Jugendlichen aneignen.

Für die Auszubildenden bieten wir Workshops an, die an ihren lebensweltlichen Perspektiven und Eindrücken ansetzen, einen faktenbasierten Diskurs zu aktuellen politischen Themen aufgreifen und Position für eine demokratische Gesellschaft auf Basis von Grundgesetz und Menschenrechten ergreifen. Die Auszubildenden sollen Argumente einordnen können und werden dabei unterstützt, sich innerhalb vielfältiger und unterschiedlicher Positionen eine eigene fundierte Meinung zu bilden.

Demokratie als Lebens-, Gesellschafts- und Herrschaftsform wird so erlebbar!

gefördert durch: