Vielfalt von Weltanschauungen und Religionen

Religiös begründete Konflikte und religiös begründetes Mobbing sind in Berliner Schulen keine Seltenheit mehr. Mit unserem Angebot schaffen wir Diskussionsmöglichkeiten zum Austausch vonSchüler*innen und Auszubildende mit dem Ziel, das Schulklima zu verbessern und den Schulfrieden positiv zu stärken. Eine Wertediskussion wird angeregt, die Reflexion über eigene Einstellungen, Denk-und Handlungsmuster bei den Heranwachsenden ermöglicht. Ausgrenzende Ideologien werden im Hinblick auf die Vereinbarkeit mit Grund-und Menschenrechten überprüft. Toleranz, Akzeptanz, Freiheit und Selbstbestimmung als Basiswerte eines friedlichen Zusammenlebens werden in einer weltanschaulich und religiös vielfältigen Gesellschaft aktiv gefördert.

Der Klassentag wird im Rahmen des Projektes „Berliner (Berufs-)Schulen für weltanschauliche und religiöse Vielfalt“ angeboten, teilnehmen sollen mindestens 10 bis höchstens ca. 30 Schüler*innen

  4 – 6 Stunden
  10-30 Schüler*innen

Struktur des Klassentages

1. Kurze Vorstellung und Begrüßung, DEVI e.V., Dozent*innen, Programm sowie der Teilnehmenden. Klärung der organisatorischen Fragen (Pausenzeiten, Teilnahmeliste, etc.)

2. Thematischer Einstieg mit Werte-und Inspirationskarten.

3. Mithilfe einiger Übungen und multimedialer Einheiteninklusive einer Filmvorführung werden folgende Fragen und Themen diskutiert:

  • Wie wollen wir unser Zusammenleben gestalten?
  • Was sind demokratische Werte?
  • Wie gehen wir in einer weltanschaulich und religiös vielfältigen Gesellschaft mit Unterschieden um?

4. In der anschließenden Einheit geht es um die Stärkung demokratischer Werte und das Erkennen demokratiefeindlicher Einstellungen sowie Radikalisierung bei Mitschüler*innen und um die Frage mit welchen Angeboten die Betroffenen unterstützt werden können.

5. Kurze Auswertung, Feedback und Verabschiedung…

Sie können den Klassentag per Mail oder über unser Anmeldeformular buchen.